Geschichte des Kaffees

Herkunft Verbreitung Sorten

Anbau und Verarbeitung

Kaffees Afrikas

Kaffees Amerikas

Kaffees Asiens

Röstung

Zubereitung

Entwicklung der Kaffeemaschine

Kaffeemühlen

Kaffeebehältnisse und Gefässe

Espresso und Co

Kaffee und Kultur

interessante Links

Adressen

Literatur

updated: 12.04.2007 Anbau und Verarbeitung

Die Anbaubedingungen können sehr unterschiedlich sein. Besonders der coffea arabica erfordert einen hohen Arbeitsaufwand da die Pflanze, anders als beim coffea robusta ein bestimmtes Klima in höheren Hanglagen voraussetzt.

Während der Robusta in den tieferliegenden Ebenen angebaut wird, in der eine maschinelle Ernte möglich wird.

Auch die Erntemethoden unterscheiden sich.

Bei der picking methode wird jede einzelne Kirsche gepflückt. Nur rote, unversehrte Kirschen werden ausgewählt.

Die stripping methode erlaubt das Abstreifen der Kirschen vom Zweig. In einem späteren Arbeitsgang werden die guten Kirschen von den schlechten getrennt.

Nach der Ernte werden die Bohnen mechanisch vom Kirschfleisch getrennt, gewaschen und fermentiert, was bedeutet, daß der schleimige Rest des Fruchtfleisches durch bakterielle Zersetzungsprozesse entfernt wird. Diese Methode nennt man nasse Aufbereitung.

Während bei der trockene Aufbereitung die Kaffeekirschen vollständig getrocknet und im trockenen Zustand das eingetrocknete Kirschfleisch mechanisch von der Bohne getrennt wird.

So entstehen die bläulich schimmernden, hellgrünen oder gelblichen röstbereiten Bohnen, die für den Transport in Jute- oder Sisalsäcke zu 60 oder 70 KG abgefüllt werden.

Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir an dieser Stelle den Aufbereitungsprozess des Kaffees in Bildern dokumentieren.

Bitte haben Sie noch ein wenig geduld.

.............................